Apulien

zwischen Kulturgeschichte und türkisfarbenen Stränden

Vom Sporn des italienischen Stiefels bis zum Stiefelabsatz erstreckt sich die Region Apulien. Fernab vom Massentourismus ist hier das ursprüngliche Italien zu entdecken, mit bodenständigen, überaus freundlichen Menschen, mit regionaltypischen Gerichten und natürlich mit phantastischen Weinen. Versäumen Sie es nicht, den alten Hafen im historischen Zentrum von Trani zu besuchen, und genießen Sie dort den kräftig-dunklen Nero di Troia, einen der bekanntesten Weine Apuliens. Auf einer Entdeckungstour dürfen die Trulli (Rundhäuser) von Alberobello ebenso wenig fehlen wie ein Besuch des Castel del Monte.

Im sonnenverwöhnten Apulien findet man einige hochspezialisierte Produzenten mediterraner Blühpflanzen; die Landwirtschaft konzentriert sich auf Weinbau und Olivenproduktion.